FOOD LOVE. About

Es wird gekocht. Aus dem Bauch heraus, unter Anleitung, auf Wunsch oder aus reiner Neugierde. 52 Mal soll der Backofen vorgeheizt, der Kochlöffel geschwungen und die Messer gewetzt werden, solang bis die Mägen knurren und die innere Göttin tanzt. Deswegen sind Rezepte das einzige was hier gelesen wird – also weg mit den Büchern und ran ans frohe Schaffen.

Am Anfang war das Essen. Darin und im Naschen war ich immer schon b'sonders gut. Die Elfi* hat sich (also mich) zu dieser Zeit auch recht häufig g'fragt, wo das denn hinführen soll. Also nicht das Essen, sondern das nur-Essen ohne selbst zu kochen. Eigentlich hat sie ja schon kaum mehr an ein glückliches Ende mit mir und dem Herd geglaubt – wenn nicht sogar dagegen gewettet.
Aber dann kam die Liebe**. Und mit ihm das Kochen und das Fotografieren. Die Elfi war schockiert, freut sich mittlerweile aber und fragt bei jedem Heimatbesuch in Oberösterreich, wann ich ihr wieder eine Lasagne mach'.

Beim Kochen-Erlernen benutzt man als Digitalnative natürlich auch sehr häufig das Internet. Worauf man da so stößt, liegt jetzt auf der Hand, oder? Eh, klar: Food Blogs. Die können einen wunderbar in ihren Bann ziehen und eine Idee eines eigenen Blogs in den Kopf setzen. Und warum eigentlich nicht? Fotografieren tu' ich ja auch gern. Schreiben sowieso. Na dann.

Und so war's. Eine Name musste her. 50 Shades of Grey lag am Nachtkasterl und da geht's ja schließlich auch irgendwie so um Leidenschaft. Sowas in die Richtung hat man schon gehört, nicht? Die Leidenschaft zum Kochen stiehlt hier aber der Mr. Grey Ausführung die Show. Deswegen steht die pure Lust am Genießen im Mittelpunkt und das halt 52 Mal im Jahr. So tanzt die innere Göttin einmal pro Woche in der Küche. Dort gefällt's ihr auch ganz gut.

*Elfi. Die Oma, die viele Basisrezepte beisteuert und für die eine oder andere G'schicht gemeinsam mit'm Hansl Opa (oder auch mal ohne) sorgt.

**Liebe. Der Mann, der mir das Kochen lehrte, gern inkognito bleibt und mit mir ein Paar ergibt.

Was andere dazu sagen?
http://www.insiderei.com/foodies/tops-10-foodblogs-made-in-austria/?pic=4
http://foodblogaward.at/food-blog-galerie/cat/5/433,52-plates-of-delight.html

Wo man noch ein bisserl tiefer in den Topf von 52 Plates of Delight schauen kann?
http://www.heimgourmet.com/user-StGzWe-interview.htm

Wer da eigentlich schreibt?
Marlene R.
1050, Wien
(... und der gehören auch die Rechte an Bild und Text.)

Kommentare: